Akkreditierung-online

Veranstaltung

Internet- und Computerspielsucht
Veranstaltungsnummer (Anbieter): 51037002

Inhalt/Beschreibung

In den unendlichen Weiten des Internets, welches sich seit nunmehr zwei Dekaden immer mehr zu einer digitalen Parallelwelt entwickelt und uns auf Schritt und Tritt begleitet, kann sich Entdeckung an Entdeckung reihen. Das Internet mit seiner grenzenlosen Vielfalt erleichtert uns das tägliche Leben in vielerlei Hinsicht und lässt uns staunen. Manchmal aber kann uns diese Wunderwelt auch krank machen. Doch wie kommt es dazu, dass sich mancher User im digitalen Dickicht verstrickt und sich bei der Erkundung der virtuellen Endlosigkeit verläuft, dem realen Leben somit zunehmend entschwindet und manchmal nur noch als Geist im Onlineuniversum umherstreift? Wie entwickelt sich das, was in der Fachwelt als Internetsucht bezeichnet wird? Wie erkennt man die Symptome und wie kann man sich und seine Lieben schützen oder sich helfen lassen? Das Phänomen Internetsucht ist noch ganz neu und dennoch wird es angesichts der zunehmenden Digitalisierung der Welt immer wichtiger, Antworten auf solche Fragen zu finden. Inhalte:
- Was machen Computerspiele mit uns?
- Was ist Internet- und Computerspielsucht?
- Woran erkennt man das Suchtverhalten?
- Wie verbreitet ist Internetsucht?
- Wie entsteht Internetsucht?
- Was kann man tun? - Prävention und Intervention

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten:Sie erfahren wie es dazu kommt, dass sich mancher User im digitalen Dickicht verliert und dem realen Leben somit zunehmend entschwindet. Sie erkennen Symptome und kennen Maßnahmen, wie man sich und seine Umwelt schützen oder sich helfen lassen kann.
Methodische Gestaltung:Erfahrungsaustausch und Diskussion. Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Vortrag, handl.orientierte Lernsituationen. Die didaktisch-methodischen Arrangements zur Umsetzung der Inhalte werden bei der Weiterbildung im Plenum und in Arbeitsgruppen diskutiert.
Themenbereich:Medienbildung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • kein Fachbezug
Zielgruppen:
  • Lehrkräfte
  • Ausbilder/innen (Betriebe)
Schulformen:
  • Berufliche Schulen
Veranstaltungsart:Einzelveranstaltung
Bildungsregion:landesweit
Dozenten:Dr. Kai W. Müller

Weitere Hinweise

Zusatzinformationen:Kooperationspartner: Dr. Kai W. Müller Grüsser Sinopoli-Ambulanz für Spielsucht UNIVERSITÄTSMEDIZIN der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Duesbergweg 6, 55128 Mainz Tel.: 06131-17-4039 & 06131-39 25764

 
Ansprechpartner: Jürgen Schlegel
Weblink: http://www.hlft.hessen.de
Veranstaltungs-Nr. (der Akkreditierungsstelle):0168817904

Alle Veranstaltungen


0168817901 - 20.03.2017 - Friedrich-Ebert-Schule Wiesbaden, Balthasar-Neuma​nn-Straße 1, 65189 Wiesbaden - Landesst. f. Technologiefortb.   Fällt aus

Internet- und Computerspielsucht

0168817902 - 21.03.2018 - Friedrich-Ebert-Schule Wiesbaden, Balthasar-Neuma​nn-Straße 1, 65189 Wiesbaden - Landesst. f. Technologiefortb.  

Internet- und Computerspielsucht

0168817903 - 16.01.2020 - Konrad-Zuse-Schule Hünfeld, Jahnstraße 5, 36088 Hünfeld - Landesst. f. Technologiefortb.   Fällt aus

Internet- und Computerspielsucht

0168817904 - 09.12.2020 - Konrad-Zuse-Schule Hünfeld, Jahnstraße 5, 36088 Hünfeld - Landesst. f. Technologiefortb.   Anmelden

Internet- und Computerspielsucht


Anbieter


Landesst. f. Technologiefortb.
Darmstädter Straße 90, 64521 Groß-Gerau

FORTBILDUNG@HLFT.HE​SSEN.DE
Tel.: +49 6152 96136-0

Zum Profil des Anbieters

Termin

09.12.2020
09:00 bis 16:00 Uhr


Dauer: 1 Tage

Anmeldung

Hier können Sie sich online anmelden.

Veranstaltungsort

Konrad-Zuse-Schule Hünfeld, Jahnstraße 5, 36088 Hünfeld