Akkreditierung-online

Veranstaltung

Achtsamkeit im Schulalltag - Achtsamkeit lernen und lehren

Inhalt/Beschreibung

Eine permanente Reizüberflutung, immer größere Belastungen und ein beschleunigtes Lebenstempo mit einhergehendem hohen Leistungsdruck bringen Lehrkräfte genauso wie Schüler/innen oft an ihre Grenzen. Der damit verbundene Stress engt das Bewusstsein und die Wahrnehmung ein, dies äußert sich oftmals in psychischen und gesundheitlichen Auswirkungen und Auffälligkeiten im sozialen Verhalten.
Achtsamkeit ist in den letzten Jahren zu einem Zentralbegriff der pädagogischen Innovation geworden. Achtsamkeit, als eine nicht wertende, gelassene Haltung, bietet Möglichkeiten, aus bereits eingespielten / automatisierten reaktiven Gewohnheits- und Gedankenmustern auszusteigen. Eine kontinuierliche Einübung in die Haltung der Achtsamkeit befähigt die Schüler/innen und Lehrpersonen, ihr Bewusstsein zu schulen, ihre Aufmerksamkeit zu steuern, ihre Emotionen zu regulieren, wertschätzend miteinander in Beziehung zu treten und bewusster zu handeln und zu entscheiden.

In vielen Studien konnte nachgewiesen werden, dass achtsamkeits- und mitgefühlsbasierte Ansätze positive Effekte auf die physische und psychische Gesundheit von Schüler/innen und Lehrer/innen haben und dass sie
Aufmerksamkeit, Schulleistungen und sozial-emotionales Lernen verbessern.

Die Fortbildung richtet sich an Lehrer/innen und Referendar/innen aller Schulformen, die einerseits für sich das Potential der Achtsamkeit entdecken möchten und andererseits auch praktische Umsetzungswege für die Integration des Achtsamkeitsansatzes und der positiven Pädagogik in den Unterricht kennenlernen wollen.

Die Fortbildungsreihe ist so aufgebaut, dass zunächst in einem ersten Schritt die Teilnehmer/innen die Wirkfaktoren der Achtsamkeit (basierend auf relevanten Ergebnisse der Achtsamkeitsforschung) mit erfahrungsbasierten Übungen und Experimenten vermittelt bekommen und somit Gelegenheit haben, u.a. ihre Selbstwahrnehmung zu verfeinern, die persönlichen Stressoren zu erkunden und entschärfen zu lernen, achtsame Selbstfürsorge zu entdecken, Wohlbefinden, Gelassenheit, Dankbarkeit und Wertschätzung zu kultivieren und eine kontinuierliche Achtsamkeitspraxis zu entfalten. Insgesamt sollen so Wege aufgezeigt werden, wie die Resilienz gestärkt und gleichzeitig Kraft für Veränderungsprozesse entwickelt werden können.

Wenn die Teilnehmer/innen eine eigene Übungspraxis etabliert haben, lernen sie in einem nächsten Schritt Möglichkeiten kennen, Methoden der Achtsamkeit
und aus der positiven Psychologie / Pädagogik ins eigene pädagogische Handeln zu integrieren.

In einem dritten Schritt steht die direkte und praktische Anwendung im Unterricht und der gegenseitige Austausch darüber im Zentrum der Fortbildung. Das eigene Anleiten von Übungen als auch die Thematisierung möglicher Herausforderungen werden hier einen Schwerpunkt einnehmen.

Die Teilnehmer/innen erhalten ein Handbuch, das die eigene Praxis, Fortbildung
und Implementierung während der Fortbildungsreihe unterstützt und zum
kollegialen Austausch einlädt.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten:Kennenlernen der Wirkfaktoren der Achtsamkeit (basierend auf
relevanten Ergebnisse der Achtsamkeitsforschung)

Gr​undhaltung der Achtsamkeit entwickeln
Erkunden / entschärfen von persönlichen Stressoren
Achtsame Selbstfürsorge
Ressourcen und Potenziale entdecken
Mit Schwächen umgehen und Glaubenssätze hinterfragen
Vorm Erdulder – zum Gestalter - Gestaltungspotenziale verstehen
Stressprävention​ / Resilienz steigern
Herausforderungen​ begegnen
Möglichkeiten der Integration von achtsamkeitsbasierten Übungen in den Unterrichtsalltag
Methodische Gestaltung:Vortrag, Partnerübungen, Kleingruppenübung, Einzelarbeit / Inquiry
Dyadenarbeit
Qualitätsbereich:IV Professionalität
Themenbereich:Lehrergesundheit, Zeitmanagement

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • kein Fachbezug
Zielgruppen:
  • Lehrkräfte
  • Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst
  • Sozialpädagogische Fachkräfte
Schulformen:
  • Alle Schulformen
Beitrag je Teilnehmer/in: 490,00 EUR
Veranstaltungsart:Kurs
Bildungsregion:landesweit
Leitung:StR. Yvonne Kunz
Dozenten:StR. Yvonne Kunz

Weitere Hinweise

Hinweis für Teilnehmer/innen:Bereitschaft sich einem Selbsterfahrungsprozess zu öffnen.
Zusatzinformationen:Die Fortbildungsreihe findet ab einer Teilnehmeranzahl von 20 Personen statt.
Maximale Teilnehmerzahl 24.
Die Kursgebühr behinhaltet die Unterbringung im Einzelzimmer und Vollverpflegung für das Einführungswochenende im August 2020 im 4 Sterne Hotel am Bruchsee in Heppenheim.
Weblink: www.werden-im-jetzt.de
Veranstaltungs-Nr. (der Akkreditierungsstelle):0209910301

Alle Veranstaltungen


0209910301 - 21.08.2020 - 27.04.2021 - Hotel am Bruchsee in Heppenheim (Einführungsveranstaltung)​ / Sollbruch Lernstudio Heidelberg - Kunz, Yvonne   Anmelden

Achtsamkeit im Schulalltag - Achtsamkeit lernen und lehren


Anbieter


Kunz, Yvonne
Vogelhecke , 64625 Bensheim

yvonne.kunz@kinder-​im-jetzt.de
Tel.: 06251-8609966

Zum Profil des Anbieters

Termin

21.08.2020 18:00 Uhr bis 27.04.2021 16:30 Uhr

Dauer: 7 Tage
Anmeldeschluss: 30.06.2020

Zwischentermine
Einführungswochenende
21.8​.2020 - 18.00 Uhr - 23.08.2020 - 13.00 Uhr

25.09.2020 - 9.00 Uhr - 16.30 Uhr
30.10.2020 - 9.00 Uhr - 16.30 Uhr
30.11.2020 - 9.00 Uhr - 16.30 Uhr
12.01.2021 - 9.00 Uhr - 12.30 Uhr
24.02.2021 - 9.00 Uhr - 12.30 Uhr
23.03.2021 - 9.00 Uhr - 12.30 Uhr
27.04.2021 - 9.00 Uhr - 16.30 Uhr

Anmeldung

Hier können Sie sich online anmelden.

Veranstaltungsort

Hotel am Bruchsee in Heppenheim (Einführungsveranstaltung)​ / Sollbruch Lernstudio Heidelberg