Akkreditierung-onlineInfos & HilfeAllgemeines zur Akkreditierung
Akkreditierung-online

Allgemeines zur Akkreditierung

Allgemeines zur Akkreditierung

Ziele und Aufgaben der Akkreditierung

Qualitätssicherung

Die Akkreditierung ist Teil eines umfassenden und weit reichenden Veränderungsprozesses im Bildungsbereich, der auf eine Qualitätssicherung und -entwicklung in Schule und Unterricht zielt. In dem Wissen, dass in diesem Prozess der Lehrerfortbildung eine entscheidende Aufgabe zukommt, soll die Akkreditierung insbesondere Grundstandards bei Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten staatlicher wie nicht staatlicher Anbieter sichern.

Im Hessischen Lehrerbildungsgesetz § 65 (1) heißt es dazu: "Alle Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote zum Erhalt und zur Erweiterung der berufsbezogenen Qualifikation und zur Vorbereitung auf neue oder erweiterte Aufgaben nach § 63 bedürfen der Akkreditierung, durch die die Eignung der jeweiligen Fortbildung oder Maßnahme nachgewiesen wird. Für nicht in § 4 genannte Trägereinrichtungen von Fortbildungen und Personalentwicklungsmaßnahmen ist darüber hinaus im Verfahren der Akkreditierung deren Eignung als Veranstalter von Fortbildungen und Personalentwicklungsmaßnahmen für Lehrkräfte nachzuweisen."

Die Anforderungen an die Anbieter bestehen u. a. in Angaben

  • zur fachlichen und pädagogischen Qualifikation der Leitung und der Lehrkräfte,  
  • zu den Orten bzw. Räumlichkeiten der Veranstaltungen,
  • zu den eingesetzten Qualitätssicherungssystemen.

Zu den Anforderungen an die Fortbildungsangebote gehören z. B.

  • Vereinbarkeit der Angebote mit dem Bildungs- und Erziehungsauftrag des Hessischen Schulgesetzes (§§ 1-3),
  • Angaben zu den Inhalten und zu der methodisch-didaktischen Gestaltung,
  • die Benennung der Zielgruppen,
  • die Zusage einer Dokumentation und Evaluation der Fortbildung.

Da sich die tatsächliche Güte von Angeboten und Veranstaltungen erst nach ihrer Durchführung zeigt, wird von allen Anbietern erwartet, dass sie ihre akkreditierten Veranstaltungen mit einem von ihnen ausgewählten Instrument evaluieren.
Neben dieser Prüfung der Fortbildungs- und Qualifizierung hinsichtlich ihrer Eignung für die Lehrerfortbildung werden mit der Akkreditierung auch folgende Ziele verfolgt:

Erweiterung des Fortbildungsangebots und Schaffung von Transparenz

Das Verfahren der Akkreditierung steht sowohl den staatlichen als auch den nichtstaatlichen Trägern von Fortbildung offen. Dahinter steht der Gedanke, dass selbstständige Schulen umfassende Wahlmöglichkeiten haben müssen, um die Fortbildungsveranstaltungen zu finden, die ihrem systemischen Bedarf und den individuellen Bedürfnissen ihres Lehrpersonals am besten gerecht werden. Das ist aber nur möglich, wenn Schulleitungen und Lehrkräfte einen umfassenden Überblick über die vorhandenen Angebote, und zwar sowohl der staatlichen als auch der nichtstaatlichen Träger, erhalten. Die erhoffte Dynamisierung des Fortbildungsmarktes ist bereits eingetreten: Schon im ersten Jahr nach Einführung der Akkreditierung verdreifachte sich die Zahl der nichtstaatlichen Anbieter und das Angebot hat sich entsprechend vergrößert.

Darüber hinaus müssen Schulleitungen und Lehrkräfte die für sie geeigneten Fortbildungsangebote schnell und einfach finden können. Dies wird durch den Veranstaltungs- und den Anbieterkatalog gewährleistet, der auf den Akkreditierungsdaten basiert und unter www.akkreditierung.hessen.de zu finden ist.

 

Gesetz und Verordnung zur Lehrerfortbildung:

Die zentralen gesetzlichen Grundlagen zur Lehrerfortbildung und Akkreditierung finden sich in:

Hessisches Lehrerbildungsgesetz (Achter Teil - Fortbildung und Personalentwicklung)

Die Verordnung zur Durchführung des Hessischen Lehrerbildungsgesetzes (vom 28. September 2011) sieht vor, dass nach § 65 Abs. 1 Satz 1 des Hessischen Lehrerbildungsgesetzes Regelungen für die Akkreditierung von Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten erlassen werden:

Durchführungsverordnung vom 12.05.2015: Regelungen für die Akkreditierung von Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten

Weitere Informationen zum Akkreditierungsverfahren in Hessen finden Sie auch unter http://www.la.hessen.de